Über die letzten Monate hat O.trend ein bevölkerungsrepräsentatives Befragungs-Panel aufgebaut. Dieses steht ab sofort für schnelle und kostengünstige Befragungen mit unterschiedlichen Auswertungsformaten bereit. An unseren regelmäßig durchgeführten Bevölkerungsumfragen – Online oder per Telefon – können sich Unternehmen aller Wirtschaftsbranchen wie auch Organisationen, Vereine, Verbände oder Medien beteiligen.

Ob kurz und kompakt über den Panel-Bus oder ausführlich incl. Spezial-Analysen – die O.trend liefert damit Entscheidungsgrundlagen für die Weiterentwicklung von Unternehmen.

Wer wissen möchte, wie die Leipziger:innen ein Unternehmen wahrnehmen oder wie das Marktpotenzial für ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung eingeschätzt wird, ist beim O.trend-Panel richtig.

Wir wählen unsere Panel-Teilnehmer:innen sorgfältig aus und arbeiten nach den Branchenstandards von ADM und BVM.

Weitere Informationen gibt’s auf unserer Kundenwebsite https://kundenpanel.ogroup.de/

Das Leipziger Marktforschungsinstitut O.trend hat rund 600 repräsentativ ausgewählte Leipzigerinnen und Leipziger am 13. und 14.04.2022 per Mail und im O.trend-Panel zu ihrer Meinung nach dem 9€-Ticket befragt. Die Ergebnisse liegen nun vor. Aktuell nutzen 46% der Leipzigerinnen und Leipziger an mindestens einem Tag je Wochen Bus und Bahn. Nach der Einführung des 9€-Tickets würden 81% der Leipzigerinnen und Leipziger  erstmals oder verstärkt mit Bus und Bahn fahren. Von diesen Wechselwilligen waren 50% bisher auf privaten Wegen hauptsächlich mit dem Auto unterwegs.30% der Wechselwilligen nutzten das Auto auf dienstlichen Wegen. Als häufigste Antwort bei nicht wechselwilligen Autofahrenden, warum sie nicht umsteigen würden, wurde die Aussage „Zu viele Umstiege auf meinen Wegen“ genannt, kurz gefolgt von „Ist zu unflexibel“. Bei den Radfahrenden war hingegen der meistgenannte Grund zur Nichtnutzung des Tickets „Ich fahre einfach gern Fahrrad.“

Den Großteil der zusätzlichen Wege mit Bus und Bahn würden die Leipzigerinnen und Leipziger in ihrer Freizeit unternehmen. Die Leipziger Wechselwilligen würden zu 32% Wege in der Freizeit, zu 26% Ausflüge und zu 20% ihren Einkauf bzw. tägliche Erledigungen auf öffentliche Verkehrsmittel umstellen. Ihren Arbeits- oder Ausbildungsweg würden hingegen nur 18% verstärkt mit Bus und Bahn zurücklegen. Dieser Effekt spiegelt sich auch in der Altersstruktur wider, da vor allem Jüngere und Ältere verstärkt öffentliche Verkehrsmittel nutzen würden.

Die Befragung ergab weiterhin, dass die Leipzigerinnen und Leipziger aufgrund des 9€-Tickets nicht nur bereits geplante Ausflüge öfter mit Bus und Bahn durchführen würden, sondern 70% der Befragten auch zusätzliche Ausflüge mit den öffentlichen Verkehrsmitteln planen. Die Leipzigerinnen und Leipziger planen dabei 40% ihrer Ausflüge in Mitteldeutschland, Ausflüge innerhalb von Leipzig planen 34% und 22% der Ausflüge sollen innerhalb von Deutschland stattfinden.

O.trend führt ab dem 23. April 2022 für ein Jahr in allen Fahrzeugen im Verbundgebiet eine Verkehrserhebung durch. Es werden in allen öffentlichen Verkehrsmitteln die Fahrgäste zu ihrem Mobilitätsverhalten befragt. Die Befragung bildet die Basis für eine geplante Verbundraumerweiterung in Richtung Schweinfurt, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge.

Nach dem neuen Namen und den neuen Farben hat O.trend ab sofort auch eine neue Adresse. Wir sind umgezogen in die Weißenfelser Straße 71. Somit sind wir jetzt nicht nur im Logo mit unserer Mutter O.phon vereint, sondern teilen uns auch endlich einen Firmensitz. In einem umgebauten Fabrikgelände in Plagwitz hat die O.group mit ihren Töchtern O.phon und O.media sowie der O.trend als Enkelin ihren neuen Standort gefunden. Wir freuen uns Ihren Besuch.

Der SC DHfK Handball organisiert eine Impfaktion zu seinem nächsten Heimspiel. Am Samstag, den 19.12.2021 gibt es die Möglichkeit sich in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr in der Arena Leipzig impfen zu lassen. Die O.group unterstützt diese Aktion und hofft, dass von diesem Angebot rege Gebrauch gemacht wird. Nur gemeinsam und solidarisch kommen wir durch diese Krise.

Weiter Informationen gibt es unter: https://www.scdhfk-handball.de/aktuelles/grosse-oeffentliche-impfaktion-vor-dem-heimspiel-gegen-minden/

Mobilität gewinnt in vielen Lebensbereichen an Bedeutung. Mit unterschiedlichen Maßnahmen streben die Verkehrsverbünde und Verkehrsunternehmen danach, ihre Anzahl an Zeitkartenbesitzern zu vergrößern.  Dies geschieht beispielsweise durch Zusatzoptionen, welche ich an den Bedürfnissen der Kunden und an den lokalen Gegebenheiten orientieren. Um zu prüfen, welche Bedürfnisse auf dem Mobilitätsmarkt bestehen, hat marego 2019 eine Erhebung unter der Ausführung der O.trend GmbH veranlasst. Die Befragten wurden gebeten sich vorzustellen, dass sie ein auf ihre Bedürfnisse optimal angepasste Zeitkarte erwerben könnten. Hierbei wurden den Zeitkartenbesitzern (n = 299) und den Gelegenheitsfahrern (n = 686) unterschiedliche Zusatzoptionen präsentiert. Die auf einer Max-Diff-Analyse basierenden Ergebnisse zeigen, dass für die Zeitkartenbesitzer, unabhängig ob sie im Oberzentrum, in einen der Mittelzentren oder in einen der Unterzentren wohnten, insbesondere die Streckenunabhängigkeit als wichtigstes Merkmal diente. Neben der zeitlichen Flatrate, welche die unbegrenzte Anzahl an Fahrten im gesamten Verbund in einer festgelegten Zeit umfasst, nannten die Gelegenheitsfahrer aller Zentren ebenfalls die Streckenunabhängigkeit als wichtigstes Merkmal einer optimalen Zeitkarte. Auf Basis der vorliegenden Studienergebnisse nahm marego bereits mehrere Neuerungen in seinem Tarifportfolio vor. Darüber hinaus bestehen im Detail auch verschiedene Wünsche an eine optimale Zeitkarte, die sich aus der Wohnortlage ergeben. Infolgedessen plant marego, noch weitere Differenzierungen und Erweiterungen seines Tarifportfolios umzusetzen.

Den kompletten Artikel gibt es hier zum download: https://trend.ogroup.de/wp-content/uploads/2021/08/DNV_2021_06_Ogroup.pdf

Seit dem 01. August 2021 erstrahlt unsere Homepage in neuem Design. Aus Grün wird Rosa und Blau. Um unsere Zugehörigkeit zur o.group zu verdeutlichen, hat sich unser Logo geändert. Für Sie liebe Kunden ändert sich nichts. O.trend ist auch weiterhin das Institut für Markt- und Meinungsforschung. Unsere jahrzehntelange Erfahrung stellen wir Ihnen auch in Zukunft für Marktanalysen, Wirkungskontrollen und Prognosen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

Mit der Erweiterung des Verkehrsbundes Mittelthüringen (VMT) sind umfangreiche neue Datengrundlagen für die nachfrage- und datenbasierte Neuberechnung und Fortschreibung des Einnahmeaufteilungsverfahrens zu ermitteln. Diese Erhebung führt O.trend im Auftrag vom VMT seit dem 01.07.2021 durch. Darüber hinaus werden die gewonnenen Daten zu Erweiterungs- und Analysezwecken erhoben.

Nach dem im Jahr 2020 viele Verkehrserhebung ausgesetzt bzw. gar nicht erst begonnen wurden, startet O.trend zum Jahreswechsel voll durch. Zahlreiche Erhebungen werden für Stammkunden, aber auch neue Kunden im Jahr 2021 nachgeholt. U.a. finden ab 01.01.2021 folgende Verkehrserhebungen statt: Verkehrserhebung Süd-Thüringen-Bahn, Verkehrserhebung MDV Leipzig-Gera, Verkehrserhebung Waldbahn, Verkehrserhebung Mitteldeutsche Regiobahn.

Folgen Sie Uns

Sie finden uns auch auf

O.trend Jobportal

Sie interessieren sich für einen Job und möchten für uns arbeiten. Dann schauen Sie auf unser
» Jobportal